Warum kein Leder?

Welthunger

Die Fleisch- und Leder-Produktion gehen Hand in Hand. Die Haut der Tiere stellt das „wirtschaftlich wichtigste Nebenprodukt der Fleischindustrie" dar. Jährlich werden weltweit rund 230 Millionen Rinder, 350 Millionen Schafe, 175 Millionen Ziegen und 700 Millionen Schweine wegen ihres Fleisches und ihrer Haut geschlachtet. 49% der jährlichen weltweiten Getreideernte und 90% der jährlichen Sojabohnen-Welternte werden von 20 Milliarden „Nutztieren" verzehrt. Bei einer weltweiten Getreideernte von 2,23 Milliarden Tonnen und einer Weltbevölkerung von rund 6,4 Milliarden Menschen stünden jedem Menschen pro Tag 957 Gramm Getreide zur Verfügung — würde nicht die Hälfte des Getreides an die Tiere verfüttert werden.

Bodenzerstörung

Die Viehzucht ist bei weitem der größte Landnutzer auf der Erde; Weideflächen nehmen rund 29% der eisfreien Erdoberfläche ein; 33% der gesamten Ackerfläche werden für die Produktion von Futtermitteln verwendet. Insgesamt beansprucht die Viehzucht 70% des gesamten landwirtschaftlich genutzten Landes und 30% der Landoberfläche dieses Planeten. In den USA ist die Viehzucht für 55% der Bodenerosion zuständig, für 37% des Pestizideinsatzes sowie für 50% des Einsatzes von Antibiotika. 90% der Zerstörung des tropischen Regenwaldes werden durch die Massentierhaltung hervorgerufen.

Klima

Sicher ist auch, dass die Milliarde Tiere, die jetzt noch zu einem grausamen Dahinvegetieren gezwungen sind und am Ende ihres jungen und leidvollen Daseins geschlachtet werden, endlich ihre Erlösung finden werden. Es wird auch nicht mehr so viele „Nutztiere" geben, da sie dann nicht mehr künstlich, als Fleisch- und Leder- Produktionsmaschinen, ins Leben gerufen werden. Das heißt auch: Weniger Methangas-Produktion = weniger Treibhaus-Effekt.

Unsere Verantwortung - unsere Vision

Dies sind nur einige relevante Fakten, kurz angerissen, aber es sind grundlegende und übergreifende Aspekte des menschlichen Daseins, die uns alle angehen, da wir alle auf diesem wunderbaren Planeten Erde leben und miteinander, ob wir es wollen oder nicht, die Verantwortung für ihn tragen.

Für uns sind all diese Aspekte wichtig, und wir wollen mit unserer Aktivität unseren Beitrag leisten, damit es in dieser Welt anders wird. Unsere Vision ist eine Welt, in der Menschen, Natur und Tiere in gegenseitiger Achtung und in Frieden miteinander leben können und in der sich jeder über das Dasein des anderen freut.

Die Schönheit, die Harmonie der Farben und Formen und das Wohlbefinden des Menschen sind uns genau so wichtig. Es ist bekannt, dass die Schuhhandwerkskunst in Italien ihren besten Ausdruck bereits erreicht hat und weltweit sehr geschätzt wird. Deshalb haben wir italienische Firmen ausgesucht, die für uns schöne und zugleich bequeme Schuhe aus lederfreien, hochwertigen Materialien herstellen. Das Resultat können Sie selber ausprobieren: elegante und sportliche Schuhe, Stiefel und Stiefeletten für jeden Tag und für jeden Anlass.

Denken Sie darüber nach: Nur ein kleiner Schritt, und Sie laufen leichtfüßiger und tierfreundlich durch die Welt - mit veganen Schuhen von NOAH!

Quellen: www.peta.de, www.lederinfo.peta.de, www.focus.de, www.brennglas.com