Die Geschichte von NOAH

Kurzfassung erzählt von Massimiliana Delù - Gründerin

Ich wurde in Mailand geboren und es scheint, dass mir Mode, Kunst und Design direkt ins Blut übergegangen sind und Teil meines Lebens wurden.

Aufgewachsen in der nördlichen Mailänder Provinz „Brianza“ zusammen mit anderen Kindern von Unternehmern und Handwerkern vor allem aus dem Bereich der Möbel, lernte ich die Liebe, das Engagement, die Ernsthaftigkeit und die Professionalität der italienischen Handwerker kennen und schätzen. In der Kunstschule, die ich besuchte, wuchs meine Liebe für die Harmonie von Formen und Farben.

Im Alter von 14 Jahren wurde ich Vegetarierin und mit der Zeit wurde mir bewusst, dass ich keine Produkte tierischen Ursprungs mehr verwenden wollte, auch nicht für Kleidung und Schuhe.
Das Motto, das ich als Kind gelernt habe und das ich immer versucht habe, in meinem Leben zu praktizieren: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu", galt und gilt für mich auch gegenüber der Natur und den Tieren.


Auf der Suche nach einer lederlosen Alternative zu den schönen italienischen Schuhen, die ich früher trug, stellte ich fest, dass es diese praktisch nicht gab: Ich fand nur qualitativ minderwertige Plastikschuhe, die zu Billiglöhnen unter unfairen Arbeitsbedingungen in China hergestellt wurden, und nur einige wenige Modelle, die von einer englischen Firma produziert wurden, welche nicht meinen Erwartungen an Stil und Qualität entsprachen.
So lag der Gedanke nahe, eine Linie veganer Schuhe zu kreieren, deren Design und Qualität typisch für die italienische Schuhproduktion ist, die in der ganzen Welt bekannt und beliebt ist.


Es hat ein paar Jahre gedauert, bis wir Firmen gefunden haben, die bereit waren mit diesen neuen Materialien zu experimentieren, die sich in der Verarbeitung anders verhielten als Leder.
Seit nunmehr über 12 Jahren arbeiten wir mit diesen italienischen Herstellern in einer Beziehung, die von Respekt und Vertrauen geprägt ist, zusammen. Das kennzeichnet auch das interne Klima dieser familiengeführten handwerklichen Betriebe.


Die Zahl der zufriedenen Kunden steigt von Jahr zu Jahr, ebenso wie das Angebot, das mittlerweile verschiedene Schuhtypen von klassisch-elegant bis lässig-sportlich umfasst, sowie modische Accessoires wie Gürtel, Taschen und Geldbörsen, um nur die wichtigsten zu nennen.
Das internationale Team von NOAH arbeitet mit Leidenschaft in einer ruhigen, heiteren und kollegialen Atmosphäre und betreut Kunden aus der ganzen Welt.


Wir sind ECHTE und vitale Menschen, die gerne kommunizieren. Deshalb sprechen (und schreiben) wir lieber direkt mit unseren Kunden und delegieren diese schöne Aufgabe nicht an " Chatbots und Telefoncomputer".


Oft werde ich gefragt: „Warum hast du den Namen NOAH gewählt?“
Der Grund warum ich dieses nicht einfache „Abenteuer“ gestartet habe, war der Wunsch eine Alternative zu Leder-Schuhen anbieten zu können, und damit das Leben vieler Tiere zu retten. So kamen mir ziemlich spontan die Bilder von NOAH und seiner Arche in den Sinn.
Wir freuen uns über jedes Produkt das unser Haus verlässt und weltweit viele Gleichgesinnte für eine lange Zeit in ihrem Leben Freude daran schenkt.